Musterstudienplan lehramt sport jena

Uncategorized

Mit dem Zentrum in der Hauptrolle ist die Universität erfolgreich in die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte “Qualitätsoffensive Lehrerbildung” eingetreten. Das Projekt “ProfJL: Getting it right from the beginning. Lehrerprofessionalisierung im Jenaer Modell der Lehrerbildung” zielt darauf ab, eine reflexive Kultur der Lehrerausbildung zu stärken. Sie soll es den Lehramtsstudenten ermöglichen, auf der Grundlage ihres Wissens und ihres Handelns professionell zu handeln, und eine Einstellung zur kontinuierlichen Selbsterziehung und zum lebenslangen Lernen fördern. In Rumänien gibt es sechs alternative Schulmodelle – Montessori, Freinet, Waldorf, Heilpädagogik, Step by Step und Jena Plan –, die vom Ministerium für nationale Bildung akzeptiert werden und als Schulinnovatoren gelten. Nach Abschluss der Erstausbildung können Lehrer verschiedene Ausbildungsprogramme absolvieren, um sich auf alternative Pädagogiken zu spezialisieren. Dieser Artikel bezieht sich auf die Lehramtsmodelle für den Jenaer Plan in vergleichender Weise: Die niederländischen und rumänischen Modelle werden kurz beschrieben und analysiert, um die Stärken jedes Modells hervorzuheben. Sie können dann zur Verbesserung der Trainingsprogramme für den Jenaer Plan genutzt werden. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung in Jena ist niedriger als in vielen anderen Städten in Deutschland. Die Studenten, von denen sie mehr als 23.000 sind, halten die Stadt jung. In den Cafés, Restaurants und gemütlichen Kneipen in der wunderschön erhaltenen Altstadt herrscht eine echte Studentenstimmung.

Die Friedrich-Schiller-Universität und die Hochschule Ernst Abbe bieten ein breites Kursangebot und bieten ideale Studienbedingungen. Einige Fächer können sogar in Kombination an beiden Universitäten studiert werden. Im 20. Jahrhundert wurde die Universität durch Die Zusammenarbeit mit Carl Zeiss (Firma) gefördert und wurde dadurch auch zu einer Massenuniversität. 1905 hatte die Universität 1.100 Studenten und 112 Hochschullehrer, so dass sich diese Zahl seitdem fast verzwanzigfachte. Die Friedrich-Schiller-Universität ist die einzige Gesamtuniversität in Thüringen. Die Hochschule bietet mehr als 200 Studienmöglichkeiten, die von begehrten Disziplinen und internationalen Studiengängen bis hin zu obskureren Fächern reichen, die nur an wenigen Standorten in Deutschland studiert werden können. Nach dem Prinzip des Lernens durch Forschung sind die Studierenden von Anfang an in ihre Forschungsschwerpunkte eingebunden und lernen sowohl Theorie als auch praktische Anwendung.

Bu yazı toplamda 8, bugün ise 0 kez görüntülenmiş

No Comments